Angriff mit Panzern
Israelis töten mehrere Palästinenser

Wenige Stunden nach dem fehlgeschlagenen Raketenangriff auf den militanten Hamas-Führer Abdel Asis Rantisi hat die israelische Armee am Dienstagabend bei einem Angriff nördlich von Gaza erneut mindestens vier Palästinenser getötet und weitere 30 zum Teil schwer verletzt.

dpa GAZA. Bei dem Angriff auf Rantisi waren drei Menschen, darunter eine Frau und deren kleine Tochter, getötet und über 30 weitere verletzt worden. Nach Augenzeugenberichten feuerten am Abend Panzer, die von Kampfhubschraubern unterstützt wurden, mehrere Granaten auf Häuser nördlich des palästinensischen Flüchtlingslagers Dschabalia. Den Berichten zufolge feuerten die Hubschrauber keine Raketen ab.

Zuvor hatten palästinensische Extremisten als Reaktion auf den Liquidierungsversuch gegen Rantisi fünf Kurzstreckenraketen auf die israelische Stadt Sderot östlich des Gazastreifens abgefeuert. Dabei erlitten fünf Israelis einen Schock.

Israels Außenminister Silwan Schalom rechtfertigte inzwischen in Moskau die israelischen Angriffe. Die palästinensische Autonomiebehörde müsse den Terrorismus bekämpfen. Solange sie dies nicht tue, werde es auch keinen Frieden geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%