Angst vor deutlichen Abschwächung des Wachstums
Börse in Singapur schließt sehr schwach

vwd SINGAPUR. Sehr schwach haben die Aktienkurse in Singapur am Freitag den Handel beendet. Der Straits-Times-Index (STI) fiel um 1,6 Prozent bzw. 27,26 Punkte auf 1 660,76. Der DBS-50-Index gab ebenfalls um 1,6 Prozent bzw. 8,77 Zähler auf 536,91 nach. Das Handelsvolumen sank auf 347,9 (Vortag: 375,7) Mill. Aktien. Dabei standen sich 476 Kursverlierer und 122 Kursgewinner gegenüber. 293 Titel schlossen unverändert. Neben den schwachen US-Vorgaben begründeten Händler die Verluste mit der Sorge um die wirtschaftliche Lage. Am Dienstag werden Zahlen zum Brutto-Inlandsprodukt des Stadtstaates erwartet

Die Angst vor einer deutlichen Abschwächung des Wachstums dämpfte Marktteilnehmern zufolge die ohnehin schlechte Stimmung. Jüngsten Umfragen zufolge gehen Ökonomen im zweiten Quartal nur noch von einem Anstieg von 1,4 Prozent aus, verglichen mit 4,5 Prozent im ersten Quartal und elf Prozent Ende 2000. Technologietitel litten unter der Nasdaq-Vorgabe und der nachbörslichen Gewinnwarnung von AMD. Chartered Semiconductor fielen um 3,1 Prozent auf 4,38 SGD, ST Assembly and Test Services gaben um 2,3 Prozent auf 1,69 SGD nach. Creative Technology gingen mit einem Abschlag von 4,1 Prozent bei 16,20 SGD aus dem Handel, nachdem frühere Übernahmespekulationen nicht bestätigt wurden.

Immobilienwerte litten unter ein Bericht der "Business Times", wonach im Zuge der Konsolidierung im Bankengewerbe 300 000 bis 760 000 Quadartmeter Bürofläche freiwerden könnten, was wiederum die Preise drücken dürfte. Die Aktien von City Developments büßten 2,9 Prozent auf 6,60 SGD ein, Capita-Land verloren gut vier Prozent auf 2,39 SGD. Im Bankensektor rutschten DBS um 2,2 Prozent ins Minus auf 13,30 SGD. Hintergrund waren Befürchtungen, das Kreditinstitut werde das Angebot für Overseas Union Bank erhöhen und "zu teuer bezahlen". Die Aktien von Overseas Union Bank gingen mit einem Abschlag 1,6 Prozent bei 9,35 SGD aus dem Handel. Unter den anderen Blue Chips verbuchten Singapore Telecom ein Minus von 2,2 Prozent auf 1,81 SGD und Singapore Airlines lagen mit 12,20 SGD um 2,4 Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%