Angst vor Rezession verringert sich
Dollar-Erholung hilft dem Dax

Die Erholung des US-Dollar von seinem Rekordtief zum Euro hat am Mittwoch die Furcht der Anleger vor einer Rezession in Deutschland verringert und sie zum Kauf von Aktien animiert.

Reuters FRANKFURT. "Je weiter der Euro fällt, desto geringer wird die Gefahr, dass wir in eine Rezession schlittern", sagte ein Händler. "Das hilft natürlich den Aktien." Am Dienstag war der Euro auf ein Allzeithoch von 1,1932 Dollar geklettert und hatte unter Börsianern die Furcht verstärkt, die Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung könnte die ohnehin lahmende Konjunktur vollends abwürgen. Ein steigender Euro-Kurs verteuert die Ausfuhren der stark vom Export abhängigen deutschen Unternehmen. Am Mittwoch kostete der Euro nur noch 1,1757/62 Dollar.

Der Dax schloss am Mittwoch 1,6 Prozent höher bei 2919 Zählern, während der Nebenwerte-Index MDax 1,3 Prozent auf 3346 Punkte gewann. Der Technologie-Index TecDax zog 2,2 Prozent auf 394 Zähler an.

Mit einem Plus von 7,4 Prozent auf 11,18 Euro lagen die Aktien von Tui an der Spitze der Dax-Gewinner. Händlern zufolge profitierten die Titel von der Hoffnung der Anleger auf eine Erholung der Branchenkonjunktur. Daneben waren auch die Papiere von SAP gefragt, die sich um 3,5 Prozent auf 92,83 Euro verteuerten. Technologiewerte legen bei einer sich aufhellenden Börsenstimmung traditionell überdurchschnittlich zu.

Im MDax kletterten die Aktien von AWD um 7,8 Prozent auf 15,65 Euro. Der Finanzdienstleister steigerte seinen operativen Gewinn im abgelaufenen Quartal deutlich und übertraf dabei die eigenen Prognosen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%