Angst vor schwachem Auftakt an der Wallstreet
Kleine Konsolidierung am Neuen Markt

Die Sorge der Anleger um einen schwachen Auftakt der US-Börsen an der Wall Street hat am Montagmittag die Indizes am Neuen Markt deutlich in die Verlustzone geführt. Bis 12.35 Uhr gab der Nemax 50 um 1,86 Prozent auf 1.278,61 Punkte nach, während der Nemax All Share 1,38 Prozent auf 1.217,10 Zähler verlor.

dpa-afx FRANKFURT. Für eine "kleine Konsolidierung" nach den Gewinnen der Vorwoche hielt ein Händler einer Frankfurt Großbank die Kursentwicklung. Zum Wochenbeginn fehle es an Nachrichten, an guten Vorgaben und eben auch an kaufwilligen Kunden.

Zum führenden Wert avancierte bei hohen Umsätzen Primacon mit einem Aufschlag von 6,49 Prozent auf 4,10 Euro. 6,38 Prozent fester folgten ihnen Consors Discount-Broker bei 11,50 Euro. Spekulative Käufe von Hedge-Fonds-Managern bewegten Händlern zufolge die Kurse, nachdem die Direktbank am Freitag von steigenden Abwicklungszahlen berichtet hatte.

Auf der Verliererseite zeigten sich Teleplan International 9,47 Prozent schwächer bei 15,40 Euro und IDS Scheer, die 7,63 Prozent auf 8,60 Euro verloren.

Gewinnmitnahmen nach dem 60-Prozent-Plus in der Vorwoche haben die Aktien der insolventen Popnet Internet um 16,67 Prozent auf 0,40 Euro sinken lassen. Am Freitag hatte das Unternehmen den Verkauf der Popnet Kommunikation GmbH-Tochter & Co. KG zu einem nicht genannten Preis bekannt gegeben.

Der Karlsruher Telematikanbieter Init hat in den USA einen Auftrag für ein System zur Fahrgastzählung für rund 1,5 Millionen US-Dollar erhalten. Der Kurs verbesserte sich um 9,17 Prozent auf 5,95 Euro.

Der Medizintechnikanbeiter aap Implantate verteuerte sich um 5,98 Prozent auf 6,20 Euro. Über eine Tochter übernimmt das Unternehmen in ganz Europa den Vertrieb für ein Vakuumzementierungssystem für den klinischen Einsatz.

Das Software-Unternehmen transtec hat durch eine Kapitalerhöhung 1,3 Millionen Euro eingenommen. Den Kurs beförderte diese Nachricht um 6,86 Prozent auf 5,45 Euro hinauf.

Der Kurs von LPKF Laser & Electronics stieg um weitere 11,38 Prozent auf 9,30 Euro. Der Kurs ist damit seit Freitag um mehr als ein Drittel gestiegen, nachdem das Unternehmen den Erhalt eines Millionen-Auftrags aus den USA veröffentlicht hatte.

Am Tag der Hauptversammlung verloren Mount10 Holding 8,33 Prozent auf 0,99 Euro. Aufsichtsratschef Adrian Knapp erhofft sich grünes Licht für eine Kapitalerhöhung um 2,96 Millionen Schweizer Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%