Angst vor Verwässerung der Marke
Brav gekleidet

Die erste Liga der deutschen Modebranche hat kein Interesse am Geschäft mit der Einkleidung der deutschen Olympia-Mannschaft. Boss, Strenesse und Jil Sander haben das Feld lieber zwei Mittelständlern überlassen.

HAMBURG/ATHEN. Wenn sich die deutschen Olympia-Athleten zur Eröffnungsfeier einem Milliardenpublikum präsentieren, machen die Designer von Bäumler und Betty Barclay drei Kreuze: Länger als ein Jahr haben die Schneider daran gearbeitet, die Olympia-Anzüge für 750 Sportler und Betreuer nach Maß anzufertigen. "Da ist eine Menge Idealismus im Spiel. Rechnen tut sich das auf keinen Fall", sagte Günter Leibold, Vorstandschef der Bäumler AG aus Ingolstadt und zuständig für die Ausstattung der männlichen Athleten. Auf der Weltbühne Olympia wolle er aber zeigen, "dass Deutschland nicht nur gute Autos baut, sondern auch Ahnung von Mode hat".

Bekanntere deutsche Designeradressen wie Hugo Boss, Jil Sander oder Strenesse zeigen weit weniger Lust auf Olympia. "Das war bei uns nie ein Thema", heißt es bei Jil Sander in Hamburg. Darüber hinaus sei Jil-Sander-Mode "nicht massentauglich". Ähnlich äußert sich Strenesse aus Nördlingen: "Das Thema ist nicht relevant für uns", sagte eine Sprecherin. Erst kürzlich hat Strenesse Ex-Tennisstar Boris Becker unter Vertrag genommen, der gemeinsam mit Claudia Schiffer für die Marke werben soll. Zu großer logistischer Aufwand, zu geringe Werbewirkung und die Verwässerung der Marke - diese Argumente fallen häufig bei namhaften Designern, wenn es um Olympia 2004 geht.

Auch Anbieter, die sonst gerne Sportler einkleiden und mit ihnen auf Werbetour gehen, distanzieren sich von den Spielen: "Olympia würde ein sehr allgemeines Engagement bedeuten", sagte eine Hugo-Boss-Sprecherin: "Wir bevorzugen feste Verträge mit einzelnen Partnern." Statt allgemein fürs Boxen zu werben, hat der Ausstatter die Brüder Klitschko verpflichtet, in der Formel eins unterstützt Boss das McLaren-Mercedes-Team.

Seite 1:

Brav gekleidet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%