Anhaltend hoher Ölpreis
Benzin so teuer wie nie

Nach dem Rekordniveau beim Benzinpreis zu Wochenanfang haben die Mineralölkonzerne am Donnerstag die Preise um durchschnittlich weitere 3 Cent je Liter angehoben.

Reuters HAMBURG. BP-Sprecher Detlef Brandenburg begründete die Preiserhöhung auf Anfrage mit dem anhaltend hohen Ölpreis. Durch die Benzinpreisanhebung zu Wochenanfang habe der Kostenanstieg am Rotterdamer Ölmarkt nicht aufgefangen werden können. Der neue Preisschritt um durchschnittlich 3 Cent sei diesmal von Esso ausgegangen. Dem hätten sich die anderen Tankstellenkonzerne angeschlossen.

Normalbenzin kostete damit bundesweit zwischen 1,14 und 1,15 Euro, der Preis für die meist getankte Sorte Super erhöhte sich auf 1,16 bis 1,17 Euro, Diesel verteuerte sich auf 96 Cent.

In Rotterdam kostete das Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent den BP-Angaben zufolge am Donnerstag 32,65 Dollar. Der Preis für die Tonne Benzin lag am Rotterdamer Spotmarkt bei 347,5 Dollar. In London verteuerte sich das Barrel der marktführenden Nordseesorte zur Lieferung im März unterdessen um 65 US-Cent auf 33,10 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%