Anhaltende Schwäche des asiatischen Marktes
Lambda Physik zieht Prognose für 2003 zurück

Der vor der Übernahme stehende Laserhersteller Lambda Physik hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr vor allem wegen der Marktschwäche in Asien zurückgezogen. Ein neuer Ausblick sei derzeit nicht möglich, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Reuters FRANKFURT. Vor allem die anhaltende Schwäche des asiatischen Marktes beeinträchtige das Industriegeschäft stark. Die Auswirkungen der lebensbedrohlichen Lungenkrankheit Sars hätten diesen Trend verstärkt. Aufträge seien auf unbestimmte Zeit verschoben worden. "Asien ist der wichtigste Markt für uns, das hat uns massiv getroffen", sagte eine Lambda-Physik-Sprecherin. 2002 habe das Unternehmen mehr als 50 % seines Umsatzes in Asien erzielt.

Bislang ging Lambda Physik für das am 30. September endende Geschäftsjahr 2002/2003 von einem Umsatzanstieg auf rund 100 (Vorjahr: 98,5) Mill. ? und einem positiven operativen Ergebnis aus. 2002 hatte die Gesellschaft einen operativen Verlust von 1,3 Mill. ? ausgewiesen.

Der Mehrheitsgesellschafter von Lambda Physik, Coherent, hatte vor rund einem Monat angekündigt, den Laserhersteller vollständig übernehmen zu wollen. Das Unternehmen, das bereits 60 % an Lambda Physik hält, bietet 9,25 ? pro Stückaktie für die übrigen Anteile. Ende Juli soll der Erwerb abgeschlossen sein.

Die Lambda-Aktie lag kurz nach der Mitteilung 0,33 % im Plus bei 9,14 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%