Ankauf neuer Flugzeuge
Ryanair geht mit neuen Aktien an die Börse

Die irische Billig-Fluggesellschaft Ryanair geht mit neuen Aktien an die Börse, um den Ankauf neuer Flugzeuge zu finanzieren.

dpa LONDON. Laut einer Mitteilung vom Freitag werden 26 Mill. Aktien zum Preis von 6,25 Euro ausgegeben. Die dadurch erlösten 162,5 Mill. Euro sollen vor allem dazu verwendet werden, um den Ankauf von 100 Flugzeugen des Typs Boeing 737-800 zu finanzieren, mit denen die Fluggesellschaft kräftig expandieren will.

Ryanair hat die Börsenaufsicht in Dublin und London um Genehmigung gebeten. Das Angebot richte sich an bestehende und neue Investoren in Irland, Großbritannien und anderen EU-Staaten. Erst am Dienstag hatte Ryanair für das vergangene Jahr einen Anstieg der Passagierzahlen um 30 % auf 2,7 Mill. und einen Sprung der Gewinne nach Steuern um 35 % auf 28,8 Mill. Euro mitgeteilt. Ryanairs Geschäftsentwicklung widerspricht damit jener der meisten "großen" Fluggesellschaften, die nach den Terrorangriffen auf die USA vom 11. September 2001 schwere Einbußen erlitten.

In Deutschland fliegt Ryanair bisher Lübeck und Hahn (Hunsrück) sowie ab April auch Friedrichshafen am Bodensee an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%