Ankündigung auf Verkauf von Immobilien lässt Aktienwert sinken
T-Aktie unter Druck

Reuters FRANKFURT. Die Aktie der Deutschen Telekom ist am Mittwoch mit starken Verlusten in den Handel gestartet, nachdem der Konzern am Morgen unter anderem mitgeteilt hatte, Wertberichtigungen auf seine Immobilien vorzunehmen. Zu Börsenbeginn verlor das Papier 3,8 % auf 25,60 Euro, während der Dax um 0,7 % nachgab. Händler führten den Kursrutsch der T-Aktie auf die geplante Wertberichtigung des Immobilienbestandes im Konzern zurück. Zudem belasteten negative Vorgaben der US-Börsen den Wert.

Die Deutsche Telekom hatte am Morgen mitgeteilt, Wertberichtigungen auf Immobilien vorzunehmen, die den Überschuss 2000 um 1,5 Mrd. DM drücken würden. Dies führe zu einer Anpassung des vorläufigen Konzernüberschusses auf 5,9 Mrd. von zuvor 7,4 Mrd. Euro. Zudem kündigte die Telekom an, ihre Anteile an der US-Telefongesellschaft Sprint zu verkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%