Anlage wird dem Namen "Festung" gerecht
Olympisches Dorf feierlich eröffnet

Das "beste Olympische Dorf" aller Zeiten, wie es IOC-Vizepräsident Thomas Bach bezeichnete, wurde am Freitag (30.7.) feierlich eröffnet. Eine hochmoderne Klinik, Internetcafe und zahlreiche kirchliche Einrichtungen sollen keinen Wunsch der Athleten offen lassen.

HB ATHEN. Bis zuletzt hatten sie rund um die Uhr geschuftet um alle Anlage rechtzeitig zu den Olympischen Spielen fertiggestellt zu bekommen. Die ganze Welt zitterte mit Athen. Doch nun ist das Wunder, an das zwischenzeitlich keiner mehr glaubte, vollbracht: Zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele ist am Freitagmorgen in Athen das Olympische Dorf eröffnet worden. IOC-Vizepräsident Thomas Bach hatte es als das "beste Olympische Dorf" bezeichnet, das er gesehen hat. Das Dorf ist durch Zäune aus Beton und Stahlnetz geschützt. Polizeistreifen patrouillieren rund um die Uhr um den Komplex. Sämtliche Besucher und Fahrzeuge werden 300 Meter vor der Einfahrt gründlich kontrolliert.

Insgesamt werden darin rund 16 000 Menschen- 10 500 Athletinnen und Athleten sowie rund 5 500 Begleiter- wohnen. Rund 11 000 Angestellte und freiwillige Helfer kümmern sich um das Wohlbefinden der Athleten. Darunter rund 2 000 Köche und Küchenhelfer, die 60 000 Gerichte täglich bereiten werden. Das Olympische Dorf verfügt über eine hochmoderne Klinik, ein riesiges Internetcafe und kirchliche Einrichtungen.

Bereits am Donnerstag war das Olympische Dorf bei einem kurzen Zeremoniell offiziell eingeweiht worden. "Griechenland hat es geschafft", sagte die Präsidentin des Athener Organisationskomitees (ATHOC), Gianna Angelopoulos Daskalaki. Nach den Olympischen Spielen sollen in das rund 350 Millionen Euro teure Dorf Sozialwohnungen entstehen.

Das Olympische Dorf liegt in einer günstigen Randlage. Die Fahrt zum Olympiastadion Spyridon Louis dauert nur 20 Minuten. Bis zu den Anlagen für Segeln, Basketball, Base- und Softball bei Hellinikon an der Küste Athens sind es ebenfalls nur rund 50 Minuten. Etwa die gleiche Fahrzeit haben die Olympioniken, wenn sie zu den Ruderanlagen nahe Marathon möchten. Die Olympischen Spiele beginnen am 13. und enden am 29. August.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%