Anlagestrategien für Frauen
Hintergrund: Probleme und Lösungen

Frauen verdienen häufig weniger Geld als Männer, haben Brüche in ihrer Erwerbsbiografie oder wechseln ihren Beruf nach einer Erziehungsphase. Außerdem haben Frauen eine höhere Lebenserwartung. Die Folge: Es bleibt weniger Geld zum Sparen übrig, dabei wäre eigentlich mehr notwendig. Daher sollten Frauen noch früher als Männer damit anfangen.

HB DÜSSELDORF. Dann arbeitet der Zinseszinseffekt für sie. Beispiel: Wer 20 Jahre lang monatlich 100 Euro spart, hat am Ende bei sechs Prozent Rendite rund 46 000 Euro. Nach 30 Jahren, also der eineinhalbfachen Spardauer, sind es 98 000 Euro, also mehr als das Doppelte. Zudem sollten Frauen auf möglichst flexible Vorsorgekonzepte (s.u.) und ein liquides Reservepolster achten.

Frauen sind häufiger allein erziehend. Wichtig ist hierbei auch eine gute Absicherung. Pflichtprogramm sind neben der Krankenversicherung wie bei jeder Familie eine Haftpflichtversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Für die Kinder sollte eine Unfallversicherung dazukommen. Es gibt auch spezielle Kinderversicherungen, die auch bei Invalidität in Folge von Krankheit bezahlt. Diese sind aber nicht billig.

Frauen haben oft weniger Überblick über die Familienfinanzen, weil ihre Männer diesen Bereich regeln. Wichtig: Nicht erst, wenn die Ehe kriselt, sich einen Überblick verschaffen. Unter Umständen sollte per Ehevertrag klar geregelt werden, wer was bei einer Scheidung bekommt. Aber Achtung: Die gesetzliche Regelung, nach der der "Zugewinn" geteilt wird - also alles, was während der Ehe an Vermögen aufgebaut wurde - ist für den, der weniger verdient, besser als ein Vertrag, nach dem die Vermögen weitgehend getrennt bleiben.

Frauen haben oft weniger Zeit (vor allem in der Erziehungsphase), sich um ihre Finanzen zu kümmern. Hier empfiehlt sich, möglichst einfache Formen der Vermögensanlage zu wählen, die ohnehin oft die besseren Ergebnisse liefern. Mit einem oder mehreren breit streuenden internationalen Aktienfonds sowie Pfandbriefen lässt sich zum Beispiel ganz simpel und gut strukturiert ein Depot bestücken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%