Anleger schliessen verstärkt offene Positionen
Japanische Staatsanleihen um zwei Punkte niedriger

vwd TOKIO. Etwas schwächer haben die japanischen Staatsanleihen (JGBs) am Freitag den Handel beendet. Die Rendite der zehnjährigen 1,8-prozentigen Anleihe der Serie 222 reduzierte sich um zwei Basispunkte auf 1,835 %. Am Terminmarkt gab der führende Dezember-Future auf zehnjährige JGBs um fünf Basispunkte auf 133,21 nach. Insgesamt habe sich der Handel ruhig gestaltet, erklärte ein Teilnehmer. Der Markt habe sich an der Entwicklung des Tokioter Aktienmarktes orientiert. Zudem hätten Anleger vor dem Wochenende verstärkt offene Positionen geschlossen.

Uneinheitlich präsentierten sich hingegen die US-Treasurys im Tokioter Handel. Zehnjährige Papiere mit einem Kupon von 5-3/4 % reduzierten sich um 2/32 auf 100-20/32 und rentierten mit 5,67 %, nachdem sie am Vorabend in New York um 2/32 gestiegen waren. Der 30-jährige Longbond mit einem Kupon von 6-1/4 % erhöhte sich hingegen um 3/32 auf 107-1/32, Rendite: 5,75 %. Er hatte in New York um 7/32 zugelegt. Insegesamt sei der Handel zum Wochenausklang hin sehr ruhig verlaufen, kommentierte ein Händler den Verlauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%