Anleger warten auf Quartalsergebnisse
Dax im Abwärtstrend

Der Dax hat bis zum Montagmittag 0,65 % verloren und stand zuletzt bei 5 889 Punkten. Marktteilnehmer hatten gehofft, die positiven Vorgaben aus den USA würden dem Dax über die Marke von 6 000 Punkten helfen.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Neue Markt enttäuschte ebenfalls. Nach einem freundlichen Auftakt ging es langsam, aber kontinuierlich nach unten. Der Nemax 50 verlor am Vormittag 1,06 % auf 1216 Zähler. Die 70 MDAX-Titel notierten mit plus 0,02 % auf 4 713 Punkte knapp behauptet.

Die Umsätze seien "spartanisch", sagte ein Händler, und das sei auch kein Wunder: Die Anleger hielten sich vor der Veröffentlichung zahlreicher Quartalsberichte in den USA mit Engagements zurück.

SAP-Aktien gaben mit minus 2,42 % auf 154,17 ? am stärksten nach. Die übrigen High-Tech-Aktien, Epcos, Siemens und Infineon verloren zwischen 1,56 und 2,22 %. Schering standen mit einem Plus von 1,18 % auf 59,29 ? an der Dax-Spitze. Die Papiere von Adidas-Salomon litten unter Gewinnmitnahmen und verloren 1,97 % auf 74,50 ?.

Eon gewann 0,26 % auf 63,96 ?. Der Versorger verkauft 51 % an der Veba Oel, zu der die Tankstellenkette Aral gehört, an die britische BP. Im Gegenzug steigen die Düsseldorfer bei Deutschlands größtem Gasimporteur Ruhrgas ein. Analysten bewerteten das Geschäft positiv.

Mehr als 92 % der Dresdner-Bank-Aktionäre stimmten dem Übernahme-Angebot der Allianz zu. Dresdner-Papiere verloren danach 0,79 % auf 47,62 ?, während Allianz-Aktien mit minus 0,01 % nahezu unverändert bei 320,96 ? standen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%