Anleger wenden sich von den einstigen Überfliegern ab
Neue-Markt-Fonds: Vom Sockel gefallen

Hoffnungsfroh starteten vor wenigen Jahren auf den Neuen Markt spezialisierte Aktienfonds. Innerhalb kürzester Zeit stiegen auf deutsche Nebenwerte spezialisierte Fondsmanager wie Kurt Ochner zu den Stars der Branche auf.

DÜSSELDORF. Während Ochner längst von der Bildfläche verschwunden ist, müht sich mit Bernd Förtsch ein weiterer vomSockel gefallener Ex-Guru des Skandalsegments im Fondsgeschäft - allerdings mit mäßigem Erfolg. Der von ihm beratene H&A Lux DAC Neuer Markt-Fonds (WKN933806) büßte in den vergangenen zwölf Monaten 76,4 Prozent ein. Im gleichen Zeitraum verlor der Index Nemax 50 lediglich 50 Prozent. Das Konkurrenzprodukt DWS Neuer Markt Deutschland (WKN 940506) dagegen schaffte es mit einem Minus von 49,4 Prozent zumindest, nicht schlimmer abzustürzen als der Vergleichsindex. Die Anleger kehren den einstigen Überfliegern des Fondsmarktes den Rücken und hinterlassen Fondsvolumina im einstelligen Millionenbereich. Längst haben die Strategen der Fondsindustrie umgedacht und das Anlageuniversum auf die Mehrzahl Neue Märkte ausgedehnt, um auch internationale Wachstumssegmente zu berücksichtigen. Bisweilen wird der Begriff auch sehr großzügig ausgelegt, etwa beim Oppenheim Topic New Markets (WKN979924), in dessen Portfolio sich auch US-Blue-Chips wie Microsoft oder Intel finden. Immerhin konnte der Oppenheim-Fonds so die Verluste in den vergangenen sechs Monaten mit minus zehn Prozent in erträglichen Grenzen halten. Förtsch dagegen vernichtete im selben Zeitraum gleich die Hälfte des Fondsvermögens.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%