Anleger werden mutiger
Dax macht Einbußen nach Terroranschlägen wett

Der Deutsche Aktienindex Dax hat am Donnerstag zum ersten Mal seit den Terroranschlägen in den USA die Marke von 4700 Punkten überschritten.

dpa FRANKFURT/MAIN. Etwas unterhalb seines Tageshöchststandes bei 4713 Zählern wurde der Dax am Nachmittag 1,75 % fester bei 4694,00 Stellen notiert. Während der Nemax 50 sogar um 6,23 % auf 914,77 Punkte schoss, gewann der MDax 0,89 % auf 4128,18 Zähler.

Bereits an den Vortagen hätten seine Kollegen wieder vermehrt Kaufaufträge gesehen, sagte ein Händler einer Privatbank in Frankfurt. "Der Markt ist fest, ein bisschen ist Schwung reingekommen." Interesse sehe er bei Technologie-Titeln und auch bei Werten im Neuen Markt.

Natürlich werde der Markt auch von den Kaufaufträgen jener geprägt, die bislang auf sinkende Kurse gesetzt hatten. "Aber es sind doch eher Investoren, die ein bisschen Mut haben", sagte der Aktienhändler unter Hinweis auf die Kursgewinne bei Infineon und SAP.

Bei hohen Umsätzen führten Preussag den Dax plus 7,45 % fester bei 27,40 Euro, nachdem sie bereits am Vortag kräftig zugelegt hatten. 5,0 % fester kosteten Lufthansa zuletzt 11,76 Euro. Vorstandschef Jürgen Weber wendet sich weiter vehement gegen staatliche Hilfen für die Not leidenden europäischen Fluglinien.

Die als vermeintlich als krisensicher geltenden Aktien der Versorger waren nicht gefragt. RWE verloren um 3,32 % auf 44,88 Euro, während E.ON sich um 2,36 % auf 59,95 Euro verbilligten.

Am Rentenmarkt verlor der Bund Future 0,13 % auf 109,41 Punkte und der REX gab 0,04 % auf 114,49 Zähler ab. Die Umlaufrendite wurde mit 4,45 (Mittwoch: 4,47) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag deutlich gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,9062 (Mittwoch: 0,9136) $ fest. Der $ kostete damit 2,1583 (2,1408) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%