Anlegerakademie: Derivate
Heiße Wetten auf steigende Kurse

Wie Anleger am Terminmarkt auf eine Erholung am Aktienmarkt setzen und wo die Risiken liegen.

FRANKFURT/M. Die Anleger atmen auf: Die Signale für eine Erholung der Weltwirtschaft mehren sich. Einige Analysten erwarten gar, dass der Deutsche Aktienindex bis zum Jahresende auf 4 000 Punkte klettern könnte.

Da wittern Derivatefans Gewinnchancen. Sie setzen mit Optionsscheinen oder mit Optionen auf steigende Kurse der zugrunde liegenden Aktien oder Indizes (Basisinstrumente) und hoffen überproportional vom Anstieg der Basisinstrumente zu profitieren. Das nennen Derivateexperten Hebelwirkung.

Wer die heißen Kurswetten wagt, muss zunächst einmal wissen: Optionen werden ausschließlich an der Terminbörse gehandelt, Optionsscheine sind dagegen bei Banken erhältlich. Beide Kontrakte funktionieren nach demselben Prinzip: Mit Calls (Kaufoptionen) erwirbt der Anleger das Recht, zu einem späteren Zeitpunkt die Aktie zu einem festgelegten Preis (Basispreis) zu kaufen; ein steigender Aktienkurs erhöht den Wert des Calls. Und bei Fälligkeit kann der Anleger die Aktie zu dem dann niedrigeren Basispreis an der Börse kaufen. Bei Verkaufsoptionen (Puts) ist es umgekehrt: Der Put-Inhaber hat das Recht, die Aktie zu einem zuvor bestimmten Kurs zu verkaufen, so dass ein sinkender Aktienkurs den Wert des Puts erhöht.

Wichtig zu wissen: Sowohl die Preise von Calls als auch von Puts werden von der Volatilität (die erwartete Schwankungsbreite der Kurse) beeinflusst, wie sie z.B. am Volatilitäts-Dax abzulesen ist. Eine steigende Volatilität erhöht die Preise, eine sinkende drückt die Optionsprämie herunter. So ist beim Derivatehandel auch eine Prognose wichtig, wie sich die Volatilität entwickeln wird.

Zudem sollten Anleger auch auf die Restlaufzeit ihrer Kontrakte achten, denn die Zeit läuft beim Options- oder Optionsscheinkauf gegen sie: Bis zum Laufzeitende verlieren die Kontrakte an Wert (Zeitwertverlust). Der Hintergrund: Je näher die Fälligkeit rückt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit von Kursschwankungen bzw. desto leichter ist es, auf einen bestimmten Kurs einer Aktie zu wetten. Die Optionsprämie sinkt, die Optionen sind dann weniger wert.

Seite 1:

Heiße Wetten auf steigende Kurse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%