Anpassung der Rentennivieaus soll beschleunigt werden
Sozialverband fordert Sonderregelung für ostdeutsche Rentner

dpa BERLIN. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat bei der geplanten Rentenreform eine Sonderregelung für die ostdeutschen Rentner gefordert. Deren Renten sollten von 2001 bis 2003 um jährlich mindestens 4,5 Prozent und damit deutlich stärker als die West-Renten steigen, verlangte SoVD-Vizepräsident Peter Vetter am Donnerstag in Berlin. Als Folge würden die Ost-Renten 2004 West-Niveau erreichen. Bezahlt werden sollten die höheren Rentenzuwächse im Osten von den Steuerzahlern über einen höheren Bundeszuschuss an die Rentenkassen.

Nach Angaben des Verbandes der Rentenversicherungsträger (VDR) wird die bei der Rentenreform geplante neue Rentenanpassungsformel die Angleichung der Renten ohnehin beschleunigen. Der VDR erwartet, dass die ostdeutschen Rentenwerte voraussichtlich zwischen 2010 und 2020 den West-Wert erreichen. So enthalte die neue Rentenformel einen indirekten Rentenbonus für Versicherte in den neuen Ländern.

Dagegen forderte der SoVD, die Renten bereits bis 2004 anzugleichen. Parallel müssten auch die Einkommen im öffentlichen Dienst bis 2004 auf West-Niveau erhöht werden. "Das könnte Vorbildfunktion für die Privatwirtschaft haben." Die höheren Einkommen im öffentlichen Dienst sollen gleichfalls über Steuern finanziert werden.

Zehn Jahre nach der Einheit sei die Kluft zwischen Ost und West noch immer viel zu groß, beklagte Vetter. Viele Ostdeutsche fühlten sich als "Bürger zweiter Klasse". Die wirtschaftlichen und sozialen Unterschiede erschwerten das Zusammenwachsen von Ost und West. Daher müssten Einkommen und Renten möglichst unverzüglich an das West- Niveau angepasst werden. Die "Einheit der Lebensverhältnisse in Deutschland" müsse endlich hergestellt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%