Anstehende Daten bereiten Anlegern Sorge
Tokios Leitbörse schloss leichter

Die Sorge der Anleger über die am Freitag anstehenden Daten zum japanischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) haben die Aktienkurse an der Tokioter Leitbörse am Donnerstag mit einer leichteren Tendenz schließen lassen, wie Händler mitteilten.

vwd TOKIO. Der Nikkei-225-Index verlor 0,8 % bzw 89 JPY auf 11.575 JPY, während sich der Topix-Index um 0,7 % bzw acht Zähler auf 1.108 ermäßigte. Umgesetzt wurden nach vorläufigen Angaben 913,6 (Mittwoch: 924,3) Mill. Aktien. Volkswirte hatten ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal am Mittwoch nach unten korrigiert, weil die Unternehmensinvestitionen im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 16,8 % eingebrochen waren.

In den vergangenen Tagen hatten Volkswirte noch mit einem Wirtschaftswachstum von 1,7 % im Vergleich zum Vorquartal gerechnet, nun wird im Konsens noch ein BIP-Plus von 1,4 % vorausgesagt. Einige Investoren hätten daraufhin ihre Aktienpositionen reduziert, erklärte ein Händler. Die Anleger hielten sich zurück, weil vor der Veröffentlichung der BIP-Zahlen keiner ein Risiko habe eingehen wollen. Nach Einschätzung von Marktteilnehmern ist aber beim Nikkei-225 kurzfristig wieder ein Aufwärtstrend zu erwarten. In der Nähe der 11 500 Punkte seien schon in den vergangenen Tagen durch die "Schnäppchenjäger" starke Käufe zu beobachten gewesen. Unter den revidierten BIP-Prognosen litten besonders die Bauwerte: Kajima verloren 1,7 % auf 351 JPY und Obayashi gaben 1,9 % auf 363 JPY ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%