Anstieg bei chinesischen Titeln
Hongkonger Börse schliesst schwächer

Die Börse Hongkong hat am Mittwoch bei dünnem Handel schwächer geschlossen. Der Hang-Seng-Index verlor 214,95 Punkte oder 1,64 % auf 12 918,71 Zähler.

rtr HONGKONG. Die Börse Hongkong hat am Mittwoch bei dünnem Handel schwächer geschlossen. Der Hang-Seng-Index verlor 214,95 Punkte oder 1,64 % auf 12 918,71 Zähler. Einmal mehr hätten sich Sorgen um die Aussichten der Welt-Aktienmärkte bemerkbar gemacht, hiess es. Anlass zu Sorge sei, dass die besser als erwartet ausgefallenen Gewinnzahlen von Oracle die amerikanische Technologiebörse Nasdaq nicht zu beflügeln vermocht. Der Handel mit H-Aktienhandel verzeichnete hingegen durchschnittliche Gewinne von über zwei Prozent.

Händler begründeten den Anstieg bei den chinesischen Titeln damit, dass Anleger auf weitere Mittelzuflüsse von chinesischen Kleinanlegern hofften. Die Befürchtungen hätten abgenommen, dass die chinesischen Behörden den verbotenen Broker-Handel mit Hongkong-notierten Aktien in China unterbinden könnten.

Die Verlustliste der Hongkonger Titel führten Pacific Century CyberWorks (PCCW) an. Die Aktie der Internetfirma fiel um 4,12 % auf 2,35 HK-Dollar.

Der Börsenumsatz betrug insgesamt 7,7 (Vortag 8,1) Mrd. HK-Dollar oder 987 Mill. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%