Anstieg der Nasdaq-Werte nimmt Einfluss
Schweizer Börse zeigt sich positiv

Die Schweizer Börse hat am Freitag die positiven Vorgaben aus den USA aufgenommen und die Erholung fortgesetzt. Händler sagten, vor allem der Anstieg der US-Technologiebörse Nasdaq sei gut aufgenommen worden.

Reuters ZÜRICH. Ob die Gewinne allerdings über die Runde gebracht werden könnten, hänge zum einen davon ab, ob der Markt nun nicht in eine Kosolidierungsphase eintrete. Dabei könnte auch der Verfall an der Eurex und einzelner Warrants mitbestimmend sein. Der SMI Index notierte nmach einem bisherigen Tageshoch auf 7 821,7 um 10.20 Uhr um 27,8 Zähler höher auf 7 791,6 Punkten. Der breite SPI stieg 20,26 Zähler auf 5 443,21.

In drei Tagen die Hälfte der Verluste wettgemacht

Der SMI habe bereits wieder einen Teil der Verluste, die er mit dem Abrutschen vom Jahreshoch bei 8 407 auf 7 436 Punkte verzeichnet hatte, wettgemacht. Ein weiterer solcher Tag wie der Donnerstag genügte, damit der SMI in drei Tagen die Hälfte dessen wieder gut gemacht hätte, was er zuvor in rund acht Wochen verloren habe, schriebt die Privatbank Rüd Blass in ihrem täglichen Kommentar. Ganz kurzfristig hänge technisch kaum mehr ein Wölkchen am Börsenhimmel. Das von Nestle vorgelegte Neunmonats-Ergebnis sei wie erwartet gut ausgefallen. Die CSFB nannte ein Kursziel von 4 200 sfr, sagte ein Händler. "Aber gut alleine genügt heute nicht mehr", sagte er weiter und verwies auf die Gewinnmitnahmen. Nestle büsste 60 sfr ein auf 3612 sfr.

UBS und CS Banken werden höher bewertet

Erneut höher bewertet wurden die Banken UBS und CS Group sowie die Vermögensverwalter Bär , VPB , LLB und Sarasin . CS stiegen nach den beiden starken Vortagen weitere fünf sfr auf 335 sfr. Händler verwiesen auf den Verfall und grundsätzlich auf den Einfluss derivater Instrumente vor allem auf CS.

Holderbank profitierten von guten Ergebnissen der mexikanischen Tochter Apasco , hiess es. Sie gewannen 22 sfr auf 1772.

Lage der Versicherungen unterschiedlich

Während Zurich Financial stabil auf 887 sfr notierten und Rentenanstalt noch etwas zulegten, litten andere Versicherer unter leichteren Kursen. Händler erwähnten die Option BALKO , die heute ausläuft. Die BZ Gruppe solle angeblich über eine grössere Position verfügen, die sie wohl ausüben werde. Die BZ Gruppe gehört zu den grössten Aktionären von Baloise. Auch wird ihr immer wieder ein Interesse nach Baloise und auch Rentenanstalt nachgesagt. Baloise sanken zehn sfr auf 1776 sfr.

Schweizer Technologiewerte gewinnen

Im Sog der Technologiewerte gewannen Swatch Group 54 sfr auf 2389 sfr. Auch Swisscom , Ascom , Unaxis , Esec , Micronas , Logitech , HPI , Distefora und Edipresse legten kräftig zu.

ABB stiegen 1,75 sfr auf 163 sfr. MIt Rückenwind des Technologiesektors dürfte dieser Titel bald wieder 180 sfr Wert sein, hiess es. ABB bewege sich ja immer weiter fort von einem reinen produzierenden Industriekonzern zu einem Dienstleistungsunternehmen mit starken Zügen der "new economy", erklärte ein Händler. ABB wird am Mittwoch und nicht am Montag kommender Woche über das dritte Quartal berichten.

Swisscom teilte mit, sie verschiebe den Börsengang der Internet-Tochter BlueWin wegen der schlechten Börsenlage auf 2001. Swisscom stieg sieben sfr auf 396,50 sfr.

Auch Geberit , Batigroup und Sika holten einen Teil der jüngsten Verluste auf.

Am SWX New Market , der 20,1 Zähler auf 1512,9 Punkte stieg, führten erneut Think Tools die Gewinner mit einem Plus von 47 sfr oder 8,35 % an.

Modex Therapeutics erholten sich von den jüngsten Gewinnmitnahmen und gewannen acht Prozent. Biomarin stiegen vier Prozent.

Card Guard legten vier Franken zu auf 108,25 sfr. UBS Warburg teilte mit, im Rahmen der Sekundärplatzierung von 1,8 Mill. Aktien der Gesellschaft habe UBS den Greenshoe über weitere 200 000 Aktien ausgeübt. Damit seien zwei Mill. Aktien zu 90 sfr platziert worden. Novartis und Roche legten ebenfalls zu. Die Chemietitel setzten den Erholungstrend, der am Vortag eingesetzt hatte, fort.

SAirGroup sanken 6,75 sfr auf 225,75 sfr. Händler verwiesen auf die negativen Nachrichten der belgischen Tochter Sabena.

Adecco würden angesichts der guten Wirtschaftslage gesucht, hiess es.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%