Anstieg des Goldpreises verhalf Lihir zu Kursaufschlag
Aktien Sydney schließen etwas leichter

vwd SYDNEY. Etwas leichter sind die Aktienkurse am Mittwoch in Sydney aus dem Handel gegangen. Der S&P/ASX-Index fiel um 0,4 % bzw 12,2 Punkte auf 3 389,6. Der All-Ordinaries-Index reduzierte sich um 0,3 % bzw 10,60 Zähler auf 3 324,50. Umgesetzt wurden 790,3 (Vortag: 374,1) Mill. Titel im Wert von 940 Mill. (1,35 Mrd) A-$. Vor allem der Kursrückgang beim Telekom-Unternehmen Telstra um 6,4 % auf 5,69 A-$ habe den Markt belastet, hieß es. Telstra hatte am Dienstag eine Gewinnwarnung ausgegeben. Kursverluste verzeichneten auch das Index-Schwergewicht News Corp, das 2,0 % auf 17,77 A-$ verlor, sowie der Bergbau-Sektor.

In diesem Bereich fielen BHP um 3,3 % auf 21,12 A-$ und Rio Tinto um 3,2 % auf 33,60 A-$. Fallende Metallpreise hätten den Sektor belastet, hieß es. Ein Anstieg des Goldpreises verhalf dagegen Lihir zu einem Kursaufschlag von 4,9 % auf 0,85 A-$. Die Verluste wurden durch Kursgewinne bei den Banken zum Teil wieder ausgeglichen. National Australia Bank verteuerten sich um 0,7 % auf 34,45 A-$ und Commonwealth Bank um 0,8 % auf 33,05 A-$. Einen rasanten Anstieg verzeichneten Wesfarmers und Howard Smith, die um 11,0 % auf 24,30 A-$ bzw um 28,0 % auf 12,50 A-$ stiegen.

Die beiden Titel profitierten von dem Übernahmegebot 2,2 Mrd A-$ in Bar und Aktien, das Wesfarmer für Howard Smith abgegeben hat. Wesfarmer hat bei dieser Gelegenheit mitgeteilt, dass der Nettogewinn im Geschäftsjahr 2000/2001 um 27 % wachsen werde und eine Dividende von 0,60 (Vorjahr: 0,48) A-$ gezahlt werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%