Ansturm von Oranje-Fans
Public Viewing in Bern wird ausgeweitet

Bern hat auf die Invasion der niederländischen Fans reagiert und wird bis zum zweiten EM-Gruppenspiel von "Oranje" am Freitag gegen Frankreich einen dritten Public-Viewing-Bereich einrichten. Das gaben die Verantwortlichen bekannt, nachdem beim Auftaktspiel der Niederländer gegen Italien (3:0) rund 100 000 Fans für eine völlig überfüllte Stadt gesorgt hatten.

Allein 45 000 Fans aus den Niederlanden waren am Montag in der Stadt. "Die Holländer haben alles übertroffen, was wir erwartet haben - auch mengenmäßig", sagte Berns Stadtpräsident Alexander Tschäppät: "Am Freitag könnten nochmal bis zu 20 000 Holländer mehr anreisen."

Die "Elftal" bestreitet alle Vorrundenspiele in Bern und trifft im zweiten Gruppenspiel am Freitag (20.45 Uhr) auf Vize-Weltmeister Frankreich. Für die Spiele stehen den niederländischen Fans offiziell nur gut 6 000 Karten zur Verfügung.

Am Rande der Partie gegen Italien sind zwischen 20 und 30 Tonnen Abfall angefallen. 24 Reinigungsfahrzeuge schoben Sonderschichten. "Für die Stadtreinigung war es der Ausnahmezustand", sagte Roland Beyeler, Leiter der Berner Stadtreinigung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%