Anträge auf Arbeitslosenhilfe sind gestiegen
Aktien New York: Rezessionsängste trüben den Ausblick

Hohe Inflationsdaten für Januar und zunehmende Anträge auf Arbeitslosenhilfe dürften Rezessionsängste steigern

dpa-AFX FRANKFURT. An der New Yorker Wall Street wird am Donnerstag mit einer schwächeren Eröffnung der Standardwerte gerechnet. Der S&P 500-Future lag vor Handelsbeginn 1,1 % im Minus.

Kurz zuvor hatte das US-Arbeitsministerium die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht. Diese waren um 4.000 auf 348.000 gestiegen, was deutlich über dem erwarteten Rückgang von 2.000 gewesen war. Somit dürften die Ängste vor einer sich abzeichnenden Rezession der US-Konjuktur wieder steigen.

Am Vortag hatte der Dow sich mit einem deutlichen Minus von 1,90 % bei 10 526,58 Zählern aus dem Handel verabschiedet. Hierfür würden auch die höher als erwartet ausgefallenen US-Verbraucherpreise verantwortlich gemacht. "Die Inflationsdaten für den Monat Januar haben den Zinssenkungsspielraum für die US-Notenbank Fed verringert", hieß es auf dem Parkett.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%