Antrag auf 17,40 Euro bei der Regulierungsbehörde
Telekom will Preis für die "letzte Meile" erhöhen

adx BONN. Bei der Regulierung der Telekommunikationsmärkte steht neuer Streit ins Haus. Die Deutsche Telekom AG kündigte am Mittwoch in Bonn an, bei dem anstehenden Verfahren für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung einen Preis von 17,40 Euro beantragen zu wollen. Die derzeit gültige Genehmigung läuft zum 31. März aus.

Die Konkurrenten der Telekom dringen dagegen auf deutlich niedrigere Vorkostenpreise für den Teilnehmeranschluss, auf deren Basis sie ihren Kunden einen Festnetzanschluss anbieten können. Eine Sprecherin des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) erklärte zu dem Angebot: "Die Telekom verwechselt offenbar Euro mit Mark." Die Telekom-Konkurrenten dringen darauf, dass der Preis für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung von der Regulierungsbehörde auf ein Niveau deutlich unter 20 Mark gesenkt werde. Er liegt derzeit bei 25 Mark. Eine Preisanhebung - wie von der Telekom verlangt - werde vom Markt nicht verstanden, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%