Antrag mit einer Frist von 6 Monaten möglich
Börsenrat erleichtert Börsenrückzug

Der Rückzug eines Unternehmens von der Börse soll nach einem Beschluss des Börsenrates der Frankfurter Wertpapierbörse in Zukunft nicht mehr von einem Abfindungsangebot an Kleinanleger abhängig sein.

Reuters FRANKFURT. Die Entscheidungen des Börsengremiums sehen nach Angaben einer Börsensprecherin vom Montag vor, dass ein Unternehmen den Rückzug seiner Aktien vom Handel künftig mit einer Frist von sechs Monaten beantragen kann. Dieser Schritt sei nach der Änderung der Börsenordnung durch den Börsenrat dann aber nicht mehr von einem Abfindungsangebot für Kleinaktionäre abhängig. Die Frist von sechs Monaten erlaube es den Aktionären, ihr Engagement in dem Wert zu beenden, sagte sie. Die Änderungen müsse noch von der hessischen Börsenaufsicht abgesegnet werden.

Der Rückzug eines Unternehmens von der Börse ist in der Regel im Interesse eines Großaktionärs, der etwa die Kosten für das Listing und eine aufwendige Hauptversammlung sparen will. Die Börsenordnung sei mit dieser Regelung dem neu in Kraft getretenen Übernahmegesetz angepasst worden, sagte die Sprecherin. Dieses sieht unter anderem vor, dass ein Großaktionär, der seinen Anteil an einer Gesellschaft auf mehr als 30 Prozent steigert, den verbleibenden Anteilseignern ein Pflichtangebot zu einem vorgegebenen Preis unterbreiten muss. Außerdem kann ein Aktionär, der mehr als 95 Prozent der Dividendentitel in seinen Besitz gebracht hat, die restlichen Anteilseigner mit einer Barabfindung aus dem Unternehmen "herausdrängen" (Squeeze out).

Der Börsenrat ist das vor allem mit Bankenvertretern besetzte Entscheidungsgremium der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB). Die FWB wird durch die Deutsche Börse AG organisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%