Anwälte
Zwischenruf: Listen-Plätze

toe DÜSSELDORF. Anwälte müssen es sich nicht bieten lassen, dass man Sie in Ranglisten führt. So scheint es der Bundesgerichtshof zu sehen, und er zeigt sich damit wenig fortschrittlich. Zumindest merkwürdig mutet sein Beschluss nämlich an, wirft man einen Blick ins Ausland: In Großbritannien und in USA wird gerankt, was das Zeug hält, und das seit über 15 Jahren. Anwälte werden dort nicht nur in Bestenlisten geführt - sie lassen richtig die Hosen runter: Wie viel Umsatz und Gewinn die Kanzlei einfährt, und sogar, wie viel Umsatz und Gewinn welcher Jurist macht.

So weit sind die Deutschen noch nicht, auch wenn Sie berühmte Mandate als Empfehlung längst propagieren. Bislang weitgehend unentdeckt ist aber ein anderer Schauplatz entstanden, der noch für Aufsehen sorgen könnte: Im Internet, beim Meinungsportal Dooyoo.de, wo sonst Produkte bewertet werden. Da findet sich unter "Dienstleistungen" eine Rubrik, die da heißt "Anwälte". Und da kann jeder Mandant hineinschreiben, wann er mit wem glücklich ist - oder eben nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%