Anwalt: Gericht nicht anerkennen
Milosevic macht keine Angaben vor UN-Tribunal

Slobadan Milosevic hat sich am Dienstag vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag nicht eindeutig zu seiner Schuld geäußert. Milosevic erklärte auf der Anklagebank lediglich, er halte das Gericht und die Anklage gegen ihn für nicht rechtens. Der britische UN-Richter Richard May wertete dies als ein Plädoyer auf "nicht schuldig". Das Gericht vertagte sich auf Ende August.

dpa/afp WASHINGTON. "Milosevic wird auf alle Fälle zu erklären versuchen, dass er das Gericht nicht anerkennt, aber wir wissen, dass die Vorgehensweisen des Gerichts solche Initiativen nicht zulassen", sagte zuvor Milosevivs Anwalt Gugul in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung "Il Giornale" vom Dienstag. Milosevic traf am Dienstag zweieinhalb Stunden vor seiner geplanten ersten Anhörung nach Angaben von Gerichtssprecher Jim Landale im Gericht ein.

Wenige Stunden vorher stellten die USA neues Beweismaterial in Aussicht. Wenn nötig würden die USA "zusätzliche Informationen" liefern, sagte US-Außenamtssprecher Richard Boucher in Washington. Ob auch Unterlagen des US-Geheimdienstes freigegeben werden, sagte er nicht. Rechtsexperten vermuten, dass entsprechende Unterlagen zu einer Verurteilung Milosevics nötig wären.

Bei der ersten Anhörung am Dienstagvormittag wurde Milosevic die Anklage im Zusammenhang mit Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Kosovo-Konflikts 1999 verlesen. Er trat dabei, wie bereits am Montag angekündigt, ohne Verteidiger auf. Das eigentliche Verfahren kann nach Einschätzung von Gerichtspräsident Claude Jorda frühestens in acht bis zwölf Monaten beginnen. Milosevic war am Donnerstagabend überraschend von Belgrad an das Haager Tribunal überstellt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%