Archiv
Apple-Chef Jobs wurde bösartiger Tumor entfernt

San Francisco (dpa) - Steve Jobs (49), Chef des Computerkonzerns Apple und des Animationsstudios Pixar, wurde ein bösartiger Tumor an der Bauchspeicheldrüse entfernt. Jobs habe die Operation in einer Mitteilung an die Apple-Beschäftigten bekanntgegeben.

San Francisco (dpa) - Steve Jobs (49), Chef des Computerkonzerns Apple und des Animationsstudios Pixar, wurde ein bösartiger Tumor an der Bauchspeicheldrüse entfernt. Jobs habe die Operation in einer Mitteilung an die Apple-Beschäftigten bekanntgegeben.

Das berichtete das «Wall Street Journal» am Montag in seiner Onlineausgabe. Die Operation sei erfolgreich verlaufen, und Jobs werde im September wieder arbeiten, habe eine Apple-Sprecherin erklärt.

Er habe eine seltene Art von Bauspeicheldrüsenkrebs, die operativ ohne Chemo- oder Strahlentherapie geheilt werden könne, wenn sie rechtzeitig diagnostiziert wird, habe Jobs geschrieben. Während seiner Abwesenheit werden die Geschäfte vom Vize-Präsidenten Tim Cook geführt, der normalerweise unter anderem den Verkauf und die Macintosh-Sparte leitet.

Jobs hatte Apple in den siebziger Jahren gegründet und später verlassen. 1997 kehrte er als Chef zurück. Zuletzt hatte der Computerhersteller vor allem dank seines Musikshops itunes Music Store und des mobilen Players ipod den Gewinn mehr als verdreifachen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%