Archiv
Applied Materials trotz Branchenabschwung optimistisch

Der weltgrößte Hersteller von Maschinen für die Computerchip-Produktion, Applied Materials, will nach Angaben von Firmenpräsident Dan Maydan seine Umsätze bis 2005 auf 20 Mrd. $ verdoppeln.

Reuters TEL AVIV. "Die Elektroindustrie ist traditionell schwankend und die Halbleiterindustrie umso mehr, wir sind aber sehr zuversichtlich über die Zukunftschancen", sagte Maydan am Rande einer Technologiekonferenz am Montag in Tel Aviv weiter. 2000 hatte der US-Konzern einen Umsatz von zehn Mrd. $ (21,8 Mrd. DM) erzielt. Angaben zu den erwarteten Erlösen im laufenden Geschäftsjahr wollte Maydan nicht machen.

Er könne nicht abschätzen, wann der gegenwärtige Abschwung der Branche beendet sei, sagte Maydan. Gleichwohl werde Applied Materials wegen seiner anhaltend hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung (Vorjahr 1,2 Mrd. $) nach dem Ende der schwachen Konjunktur in der Halbleiterindustrie in einer sehr starken Position sein, fügte der Firmenpräsident hinzu. Vor einem Monat hatte der Konzern angekündigt, weltweit jeden zehnten Arbeitsplatz zu streichen. Bereits im vergangenen Jahr habe Applied Materials seinen Personalbestand auf 17 000 von zuvor 20 000 reduziert, sagte Maydan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%