Archiv
Applied Micro Circuits: Schwache Prognose

Applied Micro Circuits hat mit seinen Quartalszahlen ein gemischtes Bild abgegeben. Zwar wurden mit einem Gewinn von 28 Millionen Dollar im ersten Quartal 2001 die Erwartungen die der Wall Street getroffen, aber der Umsatz ließ zu wünschen übrig.

Der Hersteller von Kommunikationschips hat einen Umsatz in Höhe von 121 Millionen Dollar ausgewiesen, er hat sich damit gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Analysten rechneten aber durchschnittlich mit 125 Millionen Dollar. Das Unternehmen selbst ging von einem Umsatz bis zu 135 Millionen Dollar aus. Ein Abnehmer versuche zur Zeit, einen bedeutenden Auftrag zu stornieren, so dass der Umsatz aus diesem Geschäft für das vergangene Quartal nicht verbucht wurde.

Anfang März, als Großkunden wie Nortel, Cisco, Lucent und JDS Uniphase ihre Ergebnisprognosen reduzierten, zog auch Applied Micro Circuits nach. Auch die Aussichten für das laufende Quartal sind alles andere als gut: das Unternehmen rechnet damit, dass man nur noch geringe Gewinne erwirtschaften werde, so dass möglicherweise nur ein ausgeglichenes Ergebnis oder aber höchstens ein Gewinn von zwei Cents je Aktie erreicht werde. Goldman Sachs hat die Gewinnaussichten für die kommenden Monate gesenkt und stuft die Aktie mit "trading buy" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%