Archiv
«Après la vie»: Abschluss der Belvaux-Trilogie

Hamburg (dpa) - Zum Abschluss seiner Trilogie inszenierte Lucas Belvaux dieses Melodram, diesmal sind die Hauptfiguren Agnès (Dominique Blanc) und Polizist Pascal (Gilbert Melki). Agnès ist drogensüchtig, und damit sie als Lehrerin ein normales Leben führen kann, lässt sich ihr Mann auf einen gefährlichen Deal ein.

Hamburg (dpa) - Zum Abschluss seiner Trilogie inszenierte Lucas Belvaux dieses Melodram, diesmal sind die Hauptfiguren Agnès (Dominique Blanc) und Polizist Pascal (Gilbert Melki). Agnès ist drogensüchtig, und damit sie als Lehrerin ein normales Leben führen kann, lässt sich ihr Mann auf einen gefährlichen Deal ein.

Er bezieht die Drogen bei dem Gangster Jacquillat (Patrick Descamps) und legt diesem keine Steine bei seinen kriminellen Geschäften in den Weg. Doch die scheinbare Normalität bekommt Risse, als Jacquillat Forderungen stellt. Und als dann auch noch Cecile (Ornella Muti) auftaucht, Agnés' Freundin, ändert sich nicht nur das Geschehen, es lösen sich auch Fragen aus den ersten beiden Teilen auf.

(Après la vie, Frankreich/Belgien 2002, 124 Min., von Lucas Belvaux, mit Dominique Blanc, Gilbert Melki, Patrick

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%