Arabische Liga übermittelt Botschaft
Irak wieder zu Dialog mit UN bereit

Die irakische Regierung hat über die Arabische Liga ihre Bereitschaft erklärt, den Dialog mit den Vereinten Nationen nach einjähriger Unterbrechung wieder aufzunehmen.

ap NEW YORK. Die irakische Regierung hat über die Arabische Liga ihre Bereitschaft erklärt, den Dialog mit den Vereinten Nationen nach einjähriger Unterbrechung wieder aufzunehmen. Dabei stelle Irak keinerlei Vorbedingungen, teilte der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Mussa, den Vereinten Nationen mit, wie die Weltorganisation am Montag bekannt gab. Keine Hinweise gab es zur Frage, ob Irak auch über eine Rückkehr der UN-Rüstungsinspektoren verhandeln will.

UN-Generalsekretär Kofi Annan erklärte, dass er bereit sei, eine Delegation aus Bagdad zu empfangen. Zuletzt hatte Annan im Februar 2001 im Gespräch mit irakischen Regierungsvertretern vergeblich versucht, die Sackgasse im Verhältnis beider Seiten zu überwinden. Seit der Invasion Kuwaits im August 1990 steht Irak unter strengen Sanktionen der Vereinten Nationen.

Nach dem Golfkrieg gegen eine von den USA angeführte internationale Allianz ließ Irak den Bestimmungen des Waffenstillstands folgend Kontrolleure der Vereinten Nationen ins Land, die die zugesagte Zerstörung von Massenvernichtungswaffen überwachen sollten. Nach schweren Luftangriffen der USA und Großbritanniens im Dezember 1998 wurden die UN-Inspektoren nicht wieder ins Land gelassen.

US-Präsident George Bush hat Irak in der vergangenen Woche zusammen mit Iran und Nordkorea als einen Staat auf der "Achse des Bösen" erklärt. Amerikanische und britische Flugzeuge bombardierten am Montag Flugabwehrstellungen im Norden Iraks, nachdem sie nach US-Angaben angegriffen worden waren. Nach einem Bericht der amtlichen irakischen Nachrichtenagentur INA wurden bei dem Angriff vier Personen in der Stadt Mossul getötet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%