Archiv
Arafat erkennt jüdischen Charakter Israels an

Tel Aviv (dpa) - Palästinenserpräsident Jassir Arafat hat den jüdischen Charakter Israels anerkennt. Es sei «klar und offenkundig», dass das palästinensische Flüchtlingsproblem so gelöst werden müsse, dass Israel ein jüdischer Staat bleiben könne.

Tel Aviv (dpa) - Palästinenserpräsident Jassir Arafat hat den jüdischen Charakter Israels anerkennt. Es sei «klar und offenkundig», dass das palästinensische Flüchtlingsproblem so gelöst werden müsse, dass Israel ein jüdischer Staat bleiben könne.

Dies sagte Arafat in einem Gespräch mit der israelischen Zeitung «Haaretz» vom Freitag. Bislang hatten die Palästinenser stets auf das Rückkehrrecht der Flüchtlinge in ihre Heimatorte in Israel gepocht. Das Problem der im ersten Nahostkrieg 1948 geflohenen oder vertriebenen Palästinenser, die mit ihren Nachkommen inzwischen auf etwa vier Millionen angewachsen sind, gilt als eines der Haupthindernisse für eine Friedensregelung in Nahost.

Arafat sagte zudem, er sei zu einem Abkommen bereit, das den Palästinensern 97 Prozent des Gazastreifens und des Westjordanlands zuspreche. Zudem müsse es Gebietsaustausche und ein Rückkehrrecht für eine gewisse Anzahl von Flüchtlingen geben. Nach seinen Vorstellungen würde Israel im Rahmen eines Friedensabkommens die Oberhoheit über die Klagemauer und das jüdische Viertel in Jerusalems Altstadt behalten. Die Palästinenser müssten hingegen den von Muslimen als «Haram el Scharif» (Edles Heiligtum) verehrten Tempelberg bekommen, meinte er. Israelis würden dann freien Zutritt zu den heiligen Stätten unter palästinensischer Kontrolle bekommen, sagte Arafat «Haaretz».

Militante Palästinenser schossen am Freitagmorgen aus dem Gazastreifen eine «Kassam»-Rakete neuen Typs auf die israelische Stadt Sderot in der Negev-Wüste. Laut israelischen Medienberichteten landete sie in der Nähe eines Hauses und richtete nur geringen Schaden an. Die Nasser-3 genannte Kleinrakete habe eine größere Sprengkraft und eine höhere Reichweite als ältere Modelle, berichtete der israelische Rundfunk.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%