Arafat: Vorerst kein weiteres Treffen mit Peres geplant
Bush bekräftigt Unterstützung für Palästinenserstaat

US-Präsident George W. Bush hat seine Unterstützung für einen eigenständigen Palästinenserstaat bekräftigt. Er werde einen solchen Staat unterstützen, wenn die Palästinenser Israels Existenzrecht anerkennen würden, sagte Bush am Donnerstag (Ortszeit) in Washington.

afp WASHINGTON/GAZA. Bush und US-Außenminister Colin Powell hatten bereits in der vergangenen Woche betont, ein palästinensischer Staat sei immer schon Teil der US-Visionen für den Nahen Osten gewesen. Beobachter werteten die Aussage als Versuch Washingtons, die arabischen Länder in die Anti-Terror-Koalition einzubinden.

Zu einem möglichen Treffen mit Palästinenserpräsident Jassir Arafat sagte Bush, er werde es nur anstreben, wenn es die Verständigung in der Region voranbringe. Positiv äußerte sich Bush über ein Angebot Syriens, die US-Regierung in ihrem Kampf gegen den Terror zu unterstützen. Damaskus werde die "Gelegenheit" erhalten, seine Solidarität zu bekunden, sagte Bush. Syrien steht auf der US-Liste derjenigen Staaten, die den Terrorismus unterstützen.

Arafat sagte nach seiner Rückkehr von einer Konferenz der arabischen Staaten, es sei vorerst kein weiteres Treffen mit dem israelischen Außenminister Schimon Peres geplant. Die beiden Politiker hatten bei einem Gespräch Ende September Schritte zur Umsetzung eines Waffenstillstands vereinbart. Peres und der israelische Regierungschef Ariel Scharon hatten am Donnerstagabend über die Lage in den Autonomiegebieten verhandelt. Details der Unterredung wurden nicht bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%