Arbeit eingestellt
Bosnische Serben ohne Regierung

ap BANJA LUKA. Die Regierung im serbisch kontrollierten Teil von Bosnien-Herzegowina hat nach einem Misstrauensvotum des Parlaments am Freitag ihre Arbeit eingestellt. Sowohl das Parlament als auch die Vertreter der internationalen Gemeinschaft in Bosnien riefen Ministerpräsident Milorad Dodik auf, bis zur Bildung einer neuen Regierung im Amt zu bleiben. Dodik selbst erklärte aber, die Regierung werde erst wieder ihre Arbeit aufnehmen, wenn das Verfassungsgericht die Entscheidung des Parlaments für ungültig erklärt habe. Er warf seinen politischen Gegnern, der radikalen Serbischen Demokratischen Partei und den früher mit ihm verbündeten Sozialisten vor, diese Situation absichtlich vor den Wahlen im November herbeigeführt zu haben.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%