Archiv
Arbeitgebernahes Institut warnt vor Mindestlöhnen: 'Jobs bedroht'

Gesetzliche Mindestlöhne würden nach Ansicht des arbeitgebernahen Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Arbeitsplätze bedrohen.

dpa-afx KÖLN. Gesetzliche Mindestlöhne würden nach Ansicht des arbeitgebernahen Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Arbeitsplätze bedrohen. Bei einem Mindestlohn von 1 500 Euro zum Beispiel in der Gastronomie müssten dort die Tariflöhne um mehr als das Anderthalbfache erhöht werden, hieß es am Mittwoch in einer IW - Studie. Im internationalen Vergleich lägen die in Deutschland gemachten Vorschläge mit 52 Prozent des Durchschnittsverdienstes sehr hoch. In Japan, Polen, den USA, Großbritannien und Tschechien zum Beispiel betrage der gesetzliche Mindestlohn lediglich ein Drittel des durchschnittlichen Monatseinkommens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%