Arbeitnehmer kritisieren Überregulierung des Arbeitsmarktes
Viele Firmen finden keine Kandidaten für freie Stellen

Mehr als zwei Drittel aller deutschen Firmen haben einer Studie zufolge Probleme, geeignete Bewerber für freie Stellen zu finden. Hauptursache sei nach Angaben der meisten befragten Unternehmen die mangelnde Qualifikation der Bewerber und geringe Mobilität, hieß es in einer am Montag in Berlin veröffentlichten dimap-Studie.

Reuters BERLIN. Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Dieter Hundt, sagte, neben dem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften verhindere vor allem die Überregulierung des Arbeitsmarktes mehr Einstellungen. Die Firmen forderten sinkende Lohnnebenkosten, Lockerungen im Kündigungsschutz und mehr Spielraum für befristete Beschäftigung und Zeitarbeit.

Aus der Umfrage im Auftrag der BDA und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG geht hervor, dass im Dienstleistungssektor drei von vier Unternehmen über Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung berichten. Etwas besser sei die Lage nur bei den Finanzdienstleistern und im Handwerk, wo jeweils rund 57 bis 58 % über die Probleme klagten. Um Engpässe zu überbrücken, griffen zwei von drei aller Unternehmen auf Zeitarbeitskräfte zurück, in der Industrie sogar mehr als drei Viertel. Fast ebenso viele Betriebe gingen davon aus, dass eine Lockerung von befristeter Beschäftigung zu mehr Einstellungen führen würde.

Rund 73 % der befragten Unternehmen übernahmen den Angaben zufolge zumindest einen Teil der bei ihnen eingesetzten Zeitarbeitskräfte. Dies zeige, dass Zeitarbeit ein Sprungbrett auf den ersten Arbeitsmarkt sein könne, sagte der Sprecher des Vorstands von KPMG Deutschland, Harald Wiedmann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%