Arbeitsgebiet Gesundheit expandiert
Hamburgische Landesbank sieht Bayer weiter als Market-Outperformer

Die Analysten sehen besonders den Bereich "Gesundheit" positiv.

dpa-afx HAMBURG. Die Hamburgische Landesbank hat die Bayer AG erneut als "Market Outperformer" eingestuft. In einer am Donnerstag im Hamburg vorgelegten Studie begründete die Großbank ihre Einschätzung mit dem expandierenden Bayer-Arbeitsgebiet Gesundheit. Dessen Anteil am Gesamtbetriebsergebnis sei im ersten Halbjahr 2000 von 49% auf 59% gestiegen. Es spreche viel dafür, dass dieser Trend sich fortsetze. Dies sei unter anderem auf gute Pharma-Ergebnisse und die Umstrukturierung im Geschäftsbereich Diagnostika zurückzuführen.

Auch die Sparte Landwirtschaft habe im ersten Halbjahr 2000 trotz allgemein schwieriger Bedingungen hinzugewinnen können. Das Chemiegeschäft hingegen sei rückläufig, weil der Konzern die hohen Rohstoffpreise nicht aufúprodukte umwälzen könne.

Ein grundlegendes Problem des Konzerns ist nach Ansicht der Analysten, dass bis 2003 keine Markteinführungen mit überdurchschnittlichem Umsatzpotenzial anstünden. Der Chemiekonzern hoffe in diesem Zusammenhang zwar auf die Verstärkung durch ein anderes Unternehmen, sei aber nicht bereit, bei einer Allianz oder einer Fusion die unternehmerische Führung aufzugeben. Außerdem handele sich Bayer mit dem Festhalten am Konzept eines integrierten Chemie-Pharma-Unternehmens an der Börse einen deutlichen Bewertungsabschlag im Vergleich zu einem reinen Pharma-Konzern ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%