Archiv
Arbeitslosenquote in Japan im April auf 4,8 % gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Japan ist im April gestiegen. Wie die Regierung in Tokio am Dienstag mitteilte, betrug die Arbeitslosenquote 4,8 Prozent.

dpa TOKIO. Im Vergleich zum Vormonat März ist das ein Anstieg um 0,1 Prozentpunkte. Vor allem für Männer hätten sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verschlechtert; hier lag die Quote im April bei 5,0 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit der japanischen Frauen nahm dagegen um 0,1 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent ab. Zugleich nahm die Zahl der angebotenen Stellen im April zu: Auf 100 Jobsuchende kamen durchschnittlich 62 angebotene Stellen, eine mehr als noch im März.

Einen Rückgang gab es bei den Ausgaben der Angestellten-Haushalte. Hier wurden im April durchschnittlich 347,882 Yen (2899 Dollar) ausgegeben, 4,4 Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%