Arbeitslosenquote in Japan unverändert
Tokios Börse setzt Aufwärtstrend fort

Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Freitag leichte Gewinne verbucht. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte legte um 78,15 Punkte oder 0,8 % zu und schloss beim Stand von 9 774, 68 Punkten.

dpa/rtr TOKIO. Der breiter angelegte Topix gewann 19,64 Punkte oder 2,0 % hinzu und ging mit 1023,42 Punkten aus dem Handel.

Nach Aussagen von Händler profitierte der Aktienmarkt von dem stärkeren Dollar gegenüber dem Yen und dem Anstieg des Dow-Jones-Index in New York. Der Dollar stieg zum Yen, nachdem die japanische Notenbank am Donnerstag erneut interveniert hatte, um einen weiteren Fall der amerikanischen Währung zu verhindern. Der japanische Finanzminister bestätigte die Intervention und sagte, der Yen sollte noch ein wenig weiter fallen.

Um 15 Uhr (Ortszeit) stand der Dollar fester bei 119,19-22 Yen, nach 118,66-69 Yen zur selben Zeit am Vortag. Der Euro notierte schwächer bei 0,9140-48 Dollar, nach 0,9190-92 Dollar am Vortag.

Zulegen konnten an der Börse nach der erneuten Währungsintervention vor allem exportorientierte Werte. Zu den größten Gewinnern zählten die die Aktien der Autohersteller Toyota und Nissan. Zum Schluss hätten Gewinnmitnahmen den Anstieg allerdings gebremst, da NEC Corp, der größte japanische Computer-Produzent vor massiven Verlusten zum Jahresabschluss im März gewarnt habe. Darunter hätten auch die Aktien der Konkurrent Fujitsu und Toshiba gelitten.

Die japanische Regierung hatte vor Öffnung des Aktienmarktes die Arbeitslosenquote veröffentlicht, die im August mit 5 % unverändert im Vergleich zum Vormonat war. Die schlechten Zahlen wirkten sich wenig auf den Markt aus, meinten Börsenmakler.

Weiter wurde am Freitag bekannt, dass die Auftragseingänge im japanischen Baugewerbe im August gegenüber dem Vorjahr um 3,1% gestiegen sind. Im Vormonat sei ein Plus von 15,0% verzeichnet worden, teilte das Land-, Infrastruktur-, und Transportministerium am Freitag in Tokio mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%