Arbeitslosenquote liegt bei 9,2 %
Zahl der Erwerbslosen im Juli gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli um 104 300 auf 3 798 000 gestiegen. Das waren lediglich 4900 weniger als vor einem Jahr. Saisonbereinigt erhöhte sich die Zahl der Erwerbslosen im Vormonat um 11 000. Die Arbeitslosenquote lag Ende Juli bei 9,2 %, berichtete die Bundesanstalt für Arbeit am Dienstag in Nürnberg. Im Juli 2000 hatte die Quote noch bei 9,3 % gelegen.

dpa-AFX NÜRNBERG. Der Präsident der Bundesanstalt, Bernhard Jagoda, sagte, die konjunkturelle Abkühlung belaste den Arbeitsmarkt nach wie vor deutlich. Wie bisher zeige sich die Eintrübung vor allem im Westen. In den neuen Ländern komme der Arbeitsmarkt wie schon im Vorjahr nicht weiter voran. Laut Bundesanstalt stieg die Zahl der Erwerbslosen in den alten Bundesländern im Juli um 65 000 auf 2 445 200. Das waren 21 000 weniger als im Juli 2000.

In den neuen Bundesländern wurden im Juli 1 354 500 Menschen ohne Job gezählt. Das waren 39 400 mehr als im Vormonat und 16 100 mehr als im Juli 2000. Im Westen lag die Quote im Juli bei 7,3 %, im Osten bei 17,3 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%