Archiv
Arbeitsmarktzahlen bringen keine böse Überraschung

Vor Handelsbeginn sind die Arbeitsmarktdaten für November veröffentlicht worden. Die Zahlen sind weitestgehend im Rahmen der Erwartungen ausgefallen.

Im Vergleich zum Oktober ist die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozent auf 4,0 Prozent gestiegen. Die durchschnittlichen Stundenlöhne sind mit 0,4 Prozent leicht über den Erwartungen ausgefallen. Des weiteren wurden weniger neue Stellen geschaffen als prognostiziert worden war. Allerdings resultiere der moderate Anstieg neuer Stellen vor allem aus weniger staatlichen Arbeitsplätzen. Im privaten Sektor sind die Zahlen höher ausgefallen. Insgesamt dürften die Daten wenig neue Erkenntnis gebracht haben. Es lässt sich keine wirkliche Entspannung aus den Daten ablesen, aber der Lohndruck ist auch nicht deutlich größer geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%