Archiv
Arbomedia rutscht tiefer ins Minus

Der Werbevermarkter Arbomedia AG hat seinen Verlust im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt und rechnet mit einer weiteren Verschlechterung der Liquiditätslage 2002.

Reuters MÜNCHEN. Nach Steuern habe das Unternehmen 2001 einen Fehlbetrag von 18,4 (Vorjahr: minus 8) Millionen Euro verbucht, teilte die am Neuen Markt gelistete Arbomedia AG am Mittwoch mit. Firmenwertabschreibungen von 7,9 Millionen Euro hätten das Ergebnis belastet. Der Umsatz sei nach dem Scheitern zweier Vermarktungsverträge in Litauen und Ungarn um 13,3 Prozent auf 62,9 Millionen Euro zurückgegangen. Da im laufenden Jahr nicht alle geplanten Investitionen durch den Mittelzufluss finanziert werden könnten, erwarte die Firma eine Reduzierung der liquiden Mittel bis zum Jahresende auf rund fünf (Ende 2001: 7,3) Millionen Euro.

Das vergangene Jahr bezeichnete Arbomedia angesichts der Flaute auf dem Werbemarkt als enttäuschend. Auch das Jahr 2002 habe verhalten begonnen. Dennoch erwarte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung um 25 Prozent auf 80 Millionen Euro und ein ausgeglichenes Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (2001: minus 9,5 Millionen Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%