Arcandor insolvent – Michael Jackson stirbt
Juni 2009

Flugzeugabstürze vor Brasilien und den Komoren erschüttern das Vertrauen in die Airlines, General Motors wird zahlungsunfähig, Arcandor ebenfalls geht in die Insolvenz. Im Iran brechen Unruhen aus, der Finanzbetrüger Madoff wird verurteilt und Michael Jackson stirbt in Los Angeles an Herzversagen.

1.6.: Auf dem Flug von Rio nach Paris stürzt ein Airbus A330 mit 228 Menschen an Bord über dem Atlantik ab. Das Flugzeug der Air France gilt zunächst als verschollen, von der Maschine fehlt tagelang jede Spur.

General Motors stellt einen Insolvenzantrag und bittet um Gläubigerschutz nach Kapitel 11 des amerikanischen Konkursrechts.Damit beginnt eine schwierige Umstrukturierung, der vermutlich rund 21.000 Arbeitsplätze zum Opfer fallen, das ist rund ein Drittel der Belegschaft.

Die Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) von Ministerpräsident Ivo Sanader verliert bei Kommunalwahlen sämtliche Bürgermeisterämter in den großen Städten.

2.6.: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bedankt sich in Prag und Budapest bei Ungarn und der Tschechischen Republik für den Beitrag zum Fall der Mauer vor 20 Jahren.

Opel erhält eine kurzfristige staatliche Finanzspritze von 300 Millionen Euro, um seinen Betrieb aufrechtzuerhalten.

Die Parlamentswahl in Grönland gewinnt die linksgerichtete Inuit-Partei Ataqatigiit. Damit endet nach rund 30 Jahren dieRegierungszeit der konservativen Siumut-Partei in dem autonomen dänischen Territorium.

3.6.: Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) beschließt nach 47 Jahren, die Suspendierung der Mitgliedschaft Kubas rückgängig zu machen.

4.6.: In einer Grundsatzrede an der Universität Kairo spricht sich US-Präsident Barack Obama für einen Neuanfang im Verhältnis zum Islam aus. Anschließend fliegt er zu einem Besuch nach Dresden.

Bund und Länder beschließen, bis 2019 rund 18 Milliarden Euro zusätzlich für Bildung und Forschung auszugeben.

Die Niederlande und Großbritannien bilden den Auftakt der Europawahl. Laut einer vorzeitig veröffentlichten Prognose wird die antiislamische Freiheitspartei (PVV) des Filmemachers Geert Wilders in den Niederlanden zweitstärkte Partei hinter den Christdemokraten von Regierungschef Jan Peter Balkenende.

Als fünftes Kabinettsmitglied in London tritt Arbeitsminister James Purnell zurück und erhöht damit den Druck auf Premierminister Gordon Brown.

In Hongkong nehmen mehrere zehntausend Menschen an einer Mahnwache zur Erinnerung an den 20. Jahrestag des Tiananmen-Massakers in Peking teil.

5.6.: Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchen das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald. Obama ruft dazu auf, die Erinnerung an die Opfer als Mahnung für Gegenwart und Zukunft lebend zu halten.

6.6.: Fünf Tage nach dem Verschwinden der Air-France-Maschine vor Brasilien werden die ersten beiden Leichen aus dem Meer geborgen.

Bei einem Brand in einer Kindertagesstätte in der mexikanischen Stadt Hermosillo kommen 38 Kinder ums Leben.

7.6.: Bei der Europawahl in Deutschland erzielen CDU/CSU und FDP einen klaren Vorsprung vor den anderen Bundestagsparteien. Die SPD muss das schlechtes Ergebnis der Nachkriegsgeschichte hinnehmen. CDU und CSU erreichen trotz Verlusten zusammen 37,8 Prozent. Die SPD kommt auf 20,8 Prozent. Die Grünen behaupten sich mit 12,1 Prozent als drittstärkste Partei. Die FDP erhält 11,0 Prozent, die Linke 7,5 Prozent.

Die konservativen Parteien in Europa gewinnen zum dritten Mal inFolge die Wahlen zum EU-Parlament. Die Parteien der Europäischen Volkspartei (EVP) bekommen 265 Mandate der 736 Mandate. Die Sozialdemokraten stellen 184 Abgeordnete. Drittstärkste Kraft im EU-Parlament werden die Liberalen. Danach folgen die Grünen und die europäische Linke.

Bei Kommunalwahlen in sieben Bundesländern behauptet sich die CDU trotz Verlusten als stärkste Partei. Die Grünen gewinnen die Wahl in Stuttgart. In Thüringen verdrängt die Linke die SPD auf den dritten Platz.

Die Christlich-Soziale Volkspartei (CSV) von Ministerpräsident Jean-Claude Juncker gewinnt die Parlamentswahl in Luxemburg.

Das prowestliche Bündnis im Libanon geht als Sieger aus der Parlamentswahl hervor. Die schiitische Hisbollah und die mit ihr verbündete Freie Patriotische Bewegung (CPL) des christlichen Exgenerals Michel Aoun verfehlen die angestrebte Mehrheit und kommen nur auf 57 der 128 Mandate.

8.6.: Das Oberste Gericht in Nordkorea verurteilt zwei US-Journalistinnen zu zwölf Jahren Arbeitslager. Die Frauen im Alter von 32 und 36 Jahren wurden der illegalen Einreise und der "Feindseligkeit gegen das koreanische Volk" schuldig gesprochen.

Der niederländische Ölkonzern Shell erklärt sich 14 Jahre nach der Hinrichtung des nigerianischen Schriftstellers Ken Saro-Wiwa vor einem New Yorker Gericht zur Zahlung von 15,5 Millionen Dollar bereit.

Die ehemalige Fürther Landrätin und CSU-Rebellin Gabriele Pauli kehrt sich von den Freien Wählern ab und kündigt die Gründung einer eigenen Partei an.

Der Bund sichert sich 90 Prozent an dem maroden Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) und kann nun die Klein- Aktionäre herausdrängen. Diese wehren sich, es droht ein jahrelanger Rechtsstreit. Die HRE, die 2008 fast zusammengebrochen wäre, hatte Garantien und Hilfen von mehr als 100 Milliarden Euro erhalten.

Seite 1:

Juni 2009

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%