Archiv
Arcelor sieht Stahlfusion als Auftakt für weitere Branchenkonsolidierung

Der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor hat den geplante Dreierfusion zum weltgrößten Stahlhersteller begrüßt. Der Zusammenschluss trage zur weiteren Konsolidierung der Branche bei, sagte Vorstandschef Guy Dolle am Montag in Paris.

dpa-afx PARIS. Der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor hat den geplante Dreierfusion zum weltgrößten Stahlhersteller begrüßt. Der Zusammenschluss trage zur weiteren Konsolidierung der Branche bei, sagte Vorstandschef Guy Dolle am Montag in Paris. In fünf bis zehn Jahren werde die Branche von fünf bis sechs global agierende Produzenten angeführt, die jeweils ein jährliche Produktionsmenge von 80 bis 100 Mill. Tonnen Stahl herstellten.

Die Stahlunternehmen Ispat International, LNM Holdings und International Steel wollen nach Angaben vom Montag zum größten Stahlkonzern der Welt fusionieren. Die neue Gesellschaft mit dem Namen Mittal Steel Company soll mit einer jährlichen Produktionskapazität von rund 70 Mill. Tonnen Stahl den bisherigen Branchenführer Arcelor überholen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%