Archiv
Arch Coal: Gewinnaussichten verbessert

Im allgemein schwachen Marktumfeld kann Arch Coal die Wall Street mit positiven Nachrichten erfreuen.

Der weltweit zweitgrößte Kohleförderer wird die Gewinnerwartungen der Analysten im ersten Quartal übertreffen. Statt des bisher prognostizierten Gewinns von vier Cents je Aktie, rechnet Arch jetzt mit einem Ertrag in der Spanne von 10 bis 15 Cents je Aktie. Arch fördert Kohle in West Virginia, Kentucky, Virginia, Wyoming, Colorado und Utah. Unternehmensangaben zufolge wird in allen Minen mit äußerst hoher Produktivität gearbeitet. Außerdem konnten die hohen Gewinnmargen zu der positiven Ertragsentwicklung beitragen. Durch das geringere Angebotsvolumen konnte Arch höhere Preise erzielen, so der Vorstandsvorsitzende Steven Leer.

Die Aktie notiert zu Handelsbeginn mit einem Plus von rund elf Prozent bei über 31 Dollar. Damit markiert der Wert ein neues 52-Wochen-Hoch. Noch im Dezember vergangenen Jahres lag der Kurs bei 4,75 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%