Archiv
ARD: Zehn Sender für 16 Länder

dpa HAMBURG. Die ARD ist ein Zusammenschluss von zehn Landesrundfunkanstalten in den 16 Bundesländern. Hinzu kommen die Bundesrundfunkanstalten Deutsche Welle und DeutschlandRadio. Drei Sender sind Gemeinschaftseinrichtungen mehrerer Länder: Der Norddeutsche Rundfunk versorgt Hamburg, Niedersachsen, Schleswig- Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Der Mitteldeutsche Rundfunk ist für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zuständig. Aus dem Südwestfunk und dem Süddeutschen Rundfunk wurde 1998 der Südwestrundfunk für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Die größte und finanzkräftigste Anstalt ist der Westdeutsche Rundfunk, die kleinste Radio Bremen.

Sender seit Sitz Intendant Erträge (1998; Mill. DM) Landesrundfunkanstalten: Bay. Rundfunk (BR) 1948 München Albert Scharf 1 646,9 Hess. Rundfunk (HR) 1948 Frankfurt Klaus Berg 856,9 Mitteld. Rundf. (MDR) 1991/92 Leipzig Udo Reiter 1 375,7 Nordd. Rundfunk (NDR) 1955/56 Hamburg Jobst Plog 1 767,5 Ostd. Rundfunk (ORB) 1991/92 Potsdam Hansjürgen 335,4 Rosenbauer Radio Bremen (RB) 1949 Bremen Heinz Glässgen 212,7 Saarl. Rundfunk (SR) 1957 Saarbrücken Fritz Raff 234,6 Send. Fr. Berl. (SFB) 1953/54 Berlin Horst Schättle 425,0 Südwestrundfunk (SWR) 1998 Stuttgart Peter Voß 1 942,7 Westd. Rundfunk (WDR) 1955/56 Köln Fritz Pleitgen 2 335,7 Bundesrundfunkanstalten: Deutsche Welle (DW) 1953 Köln Dieter Weirich 660,4 DeutschlandRadio(DLR) 1994 Köln Ernst Elitz 332,0

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%