Archiv
Arena mit zu hohen Kosten

Die Aktie von Arena Pharmaceuticals muss im Handelsverlauf am Dienstag fast 30 Prozent abgeben.

Der Grund für den Kursverlust sind die enttäuschenden Geschäftszahlen des Biotechnologieunternehmens für das zweite Quartal. Statt des von der Mehrheit der Analysten erwarteten Gewinns von zwei Cents pro Aktie erwirtschaftete Arena einen Verlust von 14 Cents pro Papier. Obwohl das Unternehmen den Umsatz in den vergangenen drei Monaten auf 3,3 Millionen Dollar verdoppeln konnte, verfehlte das Unternehmen auch hier die Erwartungen. Die Analysten von Prudential Securities hatten mit Einnahmen von 5,7 Millionen Dollar gerechnet. Zudem schmälerten unerwartet hohe Kosten den Gewinn des Unternehmens. Die Ausgaben stiegen von 4,6 Millionen Dollar im Vorjahresquartal auf acht Millionen Dollar. Bei einem Großteil der Kosten handelt es sich um Ausgaben für den Bereich Forschung und Entwicklung. Arena konzentriert sich vor allem auf die Entdeckung von erfolgreichen Wirkstoffkombinationen in Verbindung mit G-Protein-Rezeptoren. Die Analysten von Prudential Securities sind trotz des Quartalsergebnisses überzeugt, dass das Unternehmen in diesem Jahr die Gewinnschwelle erreichen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%