Argentinien hofft auf finanzielle Zuwendungen
Weitere argentinische Provinz unterzeichnet Reformpakt

Das rezessions- und schuldengeplagte Argentinien scheint auf dem Weg zu neuen Finanzhilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) einen Schritt weiter gekommen zu sein.

Reuters BUENOS AIRES. Mit Santa Fe habe am Dienstag auch die letzte der drei größten Provinzen des Landes den vom IWF geforderten Pakt zur Ausgabenkürzung unterzeichnet, verlautete es aus Regierungskreisen. Damit folgte das als landwirtschaftliches und industrielles Bollwerk geltende Santa Fe den Provinzen Cordoba und Buenos Aires. Alle drei zusammen beherrschen die wirtschaftliche Produktion des lateinamerikanischen Landes.

Indem Argentinien den Reformforderungen des IWF Folge leistet, hofft die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas auf zumindest genügend finanzielle Zuwendung um ihre Staatsschulden begleichen zu können. Die Kürzung der öffentlichen Ausgaben war eine der Kernforderungen des Fonds für erneute Zahlungen an Argentinien, nachdem der IWF seine Unterstützung wegen einer Reihe von gebrochenen Zusagen im Dezember eingestellt hatte. Die Regierungen des Landes und der einzelnen Provinzen hatten jahrelang ihre Budgets überzogen. Anfang 2002 hatte das Land den Schuldendienst auf Verbindlichkeiten von rund 140 Milliarden Dollar eingestellt.

Am Vortag sagte der argentinische Außenminister Carlos Ruckauf, er rechne damit, dass der IWF mit Argentinien innerhalb von 45 Tagen ein Hilfsangebot aushandle. Der IWF hat indes bislang noch keinen Termin für Verhandlungen genannt. Offen ist auch, ob der IWF frische Gelder bewilligt oder sich auf die Wiederaufnahme des zuvor eingestellten Hilfsprogramms beschränkt.

Die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas steckt seit vier Jahren in der Rezession und kämpft mit einer fortschreitenden Verarmung der Bevölkerung sowie einer steigenden Inflationsrate und Arbeitslosigkeit. Rund die Hälfte der Argentinier gilt als arm, ein Viertel der Erwerbsfähigen des bankrotten Landes ist arbeitslos.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%