Archiv
Aspect Medical Systems: Vorläufige Geschäftsdaten geben Anlass zur Sorge

Die Aktie von Aspect Medical Systems gehört in diesem Jahr zu den Highflyern der Nasdaq. Sie hat sich im ersten Halbjahr um rund 60 Prozent verbessert. Nun bekommt die Aktie einen Dämpfer.

Die vorläufigen Geschäftszahlen, die das Unternehmen für das zweite Quartal vorgelegt hat, weisen einen Verlust von 24 Cents pro Aktie aus. Experten sind bisher von einem Minus von 20 Cents pro Aktie ausgegangen. Der Umsatz wird nach Firmenangaben wie schon im ersten Quartal bei knapp neun Millionen Dollar liegen. Vorstandschef Nassib Chamoun machte den verstärkten Konkurrenzdruck und gesunkene Ausgaben im Gesundheitswesen für den unerwartet höheren Verlust verantwortlich. Aspect Medical Systems stellt medizinische Überwachungssysteme für Krankenhäuser her. Erst im Juni bekam das Unternehmen die Genehmigung für ein neues Gerät. Die Aktie verliert im Handelsverlauf rund ein Fünftel an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%